AWO Landesssammlung – Herbst 2020

Die Herbstsammlung der Arbeiterwohlfahrt steht unter dem Motte: „Kinderarmut abschaffen!" Vom 21. September bis einschließlich 27. September 2020 werden wieder unsere ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammler von Tür zu Tür gehen und persönlich um Spenden für die vielfältigen Projekte der AWO bitten, welche eine gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen und in besonderem Maße zu einem Stück mehr sozialer Gerechtigkeit beitragen. Sie fördern mit ihrem Spendenbeitrag die wichtige soziale Arbeit der AWO in Bayern und helfen zudem konkret, die Projekte der AWO vor Ort zu unterstützen.
Das Handeln der Arbeiterwohlfahrt wird seit ihrer Gründung im Jahr 1919 bestimmt durch die Werte „Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit“. Diese Werte sind nach wie vor Grundlage für das Handeln der Arbeiterwohlfahrt. Bitte unterstützen Sie uns in unserem Bemühen, in der Gesellschaft ein Bewusstsein für mehr Miteinander und Menschlichkeit zu wecken. Es ist für unsere engagierten ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammler äußerst wichtig, dass Sie im Rahmen Ihrer Möglichkeiten auf unsere Herbstsammlung 2020 hinweisen.
 Für diese Unterstützung danken wir im Voraus sehr herzlich. 


Wanderausflug des Nordic Walking Treffs der AWO Weidenberg

Eine sehr abwechslungsreiche Wanderung nahe der ehemaligen Porzellanstadt Arzberg hatten sich die Nordic Walker der AWO Weidenberg diesmal für ihren Wanderausflug ausgesucht: Eine Runde über Berg und Tal durch das enge Tal der Röslau zum Arzberger »Zuckerhut« und entlang des Feisnitz-Stausees.

Mit zwei Kleinbussen fuhren 15 Nordic Walking Freunde nach Arzberg. Vom Rathausparkplatz aus marschierte man entlang der Röslau durch den Paul-Lincke Park. Am Ende des Weges kam man zu Deutschlands ältester Nagelfabrik. Hier ging die Strecke links an der Fabrik vorbei über eine kleine Brücke und man hatte das Naturschutzgebiet „Röslauschlucht Gsteinigt“ erreicht und wanderte nun auf einem  romantischen Steig durch lichtdurchfluteten Mischwald, immer ganz nah am Wasser entlang. Der Flusslauf der Röslau hat sich hier seinen Weg durch eine schmale Gneisschwelle und die Phyllite (feinkörniges dünnschieferig-blättriges Gestein) gebahnt und bildet ein enges Felsental mit Schluchtwaldvegetation. Vielfältig ist der Baumbestand, artenreich sind Sträucher, Moose und Flechten. Mitten in diesem Naturschutzgebiet, das seit 2009 zu den 100 schönsten Geotopen Bayerns gehört, traf man dann auf Zeugen ehemaliger Bergwerkstätigkeiten: Das Mundloch des 100 m langen St.-Georgs-Stollens, der für den Abfluss des Grubenwassers des Morgenstern- Schachtes dienen sollte. Die Silberquelle davor und eine Informationstafel erinnerten an die harten Zeiten vergangener Jahrhunderte. In Elisenfels endete das enge Tal, das hier von einer hohen Eisenbahnbrücke überspannt wurde. Den einladenden Gasthof am Ausgang der Schlucht ließ man vorerst links liegen, überquerte die Röslau und nahm den Aufstieg hinauf zur Waldenfelswarte auf dem Gipfel des Kohlbergs, im Volksmund auch Zuckerhut genannt, in Angriff. Die Waldenfelswarte ist mit seinen 32 m der höchste Aussichtsturm im Fichtelgebirge. Vom Aussichtsturm aus konnte die Gruppe einen herrlichen Blick ins Oberpfälzer Hügelland, in die benachbarte Tschechische Republik und den markanten Punkten des Fichtelgebirges genießen.  Weiter ging die Wandertour bergab zur Seeklause am Feisnitz-Stausee. Nach einer kurzen Rast führte die Wanderer dann ein bequemer Wanderweg entlang am östlichen Ufer des Stausees und durch das Feisnitztal zurück nach Elisenfels zur verdienten Schlusseinkehr im Gasthof „Im Gsteinigt“. Man war sich einig, wieder einmal einen unvergesslich schönen Wandertag erlebt zu haben, wobei man das „Highlight“ Gsteinigt ja auf dem Rückweg zu den Bussen noch ein zweites Mal genießen konnte.

Bericht und Bilder - AWO Ortsverein Weidenberg

Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie - klicken Sie hier! 


Jubiläumsausstellung "Macherinnen. Helferinnen. Frauen und die AWO"

„Macherinnen.Helferinnen.Frauen und die AWO.“ als Beitrag zu den Jubiläumsjahren 2019 und 2020 der AWO in Bayern. 

Bitte auf das Bild klicken!


Neues aus dem AWO Ortsverein Glashütten

Der AWO Ortverein Glashütten hat unter der neuen Vorsitzenden Birgit Jäger sofort mit der Arbeit losgelegt und für die Kinder in und um Glashütten einige tolle Ausflüge organisiert, die leider abgesagt werden mussten!



Besuchen Sie unser Jahres-Archiv ...

... um sich über die Aktivitäten des AWO Kreisverband Bayreuth Land e.V. in den letzten Jahren zu informieren.

 ... hier geht es zum Jahres-Archiv.

 


Besucher:

counter.de

1564598696

© 2020 AWO Kreisverband Bayreuth-Land e.V.