Startseite  - Kontakt  - Impressum
Startseite
 

Online spenden!


Jetzt Mitglied werden!

Beitrittsformular

Vorteile für Mitglieder

z.B. Lohengrin Therme Bayreuth

mehr Infos hier!


Mit der AWO zu den Tieren Europas, Afrikas, ...

München – Hellabrunn, war das Ziel des diesjährigen Ausflugs des AWO Kreisverband Bayreuth-Land e.V. mit zwei voll besetzen Bussen aus Weidenberg – Bus 1 und Warmensteinach, Bindlach, Altenplos und Glashütten – Bus 2, fuhren Freundinnen und Freunde der AWO in den Tierpark in die Landeshauptstadt. Zur Freude aller, waren bei den ca. 100 Zoobesuchern auch ca. 50 Kinder zwischen drei und 14 Jahren dabei.

Für die fast dreistündige Reise nach München hatten wir eine Broschüre über den Zoo zusammengestellt. Die wichtigsten Informationen über Hellabrunn konnten da schon im Vorfeld in Erfahrung gebracht werden. Dass es für die Kinder nicht zu langweilig wurde, gab es  in der Broschüre auch zwei Ausmalbilder und für die Erwachsenen ein paar Kreuzworträtsel um sich die Zeit auf der Fahrt zu vertreiben. Jedes Kind bekam zusätzlich eine kleine Süßigkeit, selbstgemachtes Popcorn, was den Kindern viel Freude bereitete.

Bei der Fahrt auf der A9 Richtung München hatten wir Glück, dass unser Busfahrer, Herr Zimmermann, vom Busunternehmen Gründl, immer das Navi im Auge hatte, somit konnten wir die großen Staus auf der Autobahn geschickt durchfahren und schafften eine Punktlandung in München. Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto vom AWO-Bus 2 konnten die Teilnehmer die Tiere der Kontinente Europa, Afrika, Asiens, … auf eigene Faust entdecken. Das Wetter spielte zur Freude aller Beteiligten mit, und blieb, bis auf eine kleine Ausnahme, bis zum Schluss schön.

Um 16.00 Uhr erfolgte dann die Rückreise, glücklich, aber auch ein bisschen müde, ging es wieder Richtung Heimat. Um 18.45 Uhr konnten wir die ersten Teilnehmer schon in Pegnitz verabschieden, bevor der Großteil in Bindlach den Bus verließ. Als letztes wurden dann die  Teilnehmer aus Warmensteinach wieder sicher nach Hause gebracht und somit endete ein wunderschöner Tag, bei Elefanten, Gorillas und Co.

Alle waren sich über einen gelungenen Ausflug einig, den der AWO Kreisverband Bayreuth-Land e.V., durch die Übernahme der Buskosten und der Eintrittsgelder der Kinder, finanzierte.

Wohin der Ausflug 2017 gehen wird, steht noch nicht fest, aber sicher ist, dass es wieder einen geben wird.

Ich bedanke mich nochmal bei Allen, die an diesem gelungen Ausflug mitgewirkt haben und freue mich schon auf das nächste Jahr mich Euch!

Jörg Rödel - AWO-KV - 02. Juli 2016


AWO Kreisverband Bayreuth Land e.V. besucht Asylbewerberunterkunft in Warmensteinach

Warmensteinach -  Der Vorstand des Kreisverband der AWO Bayreuth Land e.V. mit seinem Vorsitzenden Karl Lothes besuchte am 16.06.2016 die Asylbewerberunterkunft in Warmensteinach. Informationen bekam der Vorstand aus erster Hand von Angelika Steuer, die hauptamtlich ca. 100 Flüchtlinge, davon ca. 50 Kinder, mit unterschiedlichen Nationalitäten und einem ehrenamtlichen Helferkreis, betreut. Frau Steuer führte die Vorstandsmitglieder durch die Räumlichkeiten der ehemaligen Gaststätte Puchtler. Begonnen wurde in der Küche des Anwesens, wo gerade ein paar Flüchtlinge dabei waren, Fladen zu backen, gleich darauf wurde uns auch angeboten, das Selbstgebackene zu probieren. Weiter ging es, auch die Zimmer der Flüchtlinge zu besichtigen. Diese zeigten uns, ohne Berührungsängste und voller Stolz, ihre wenigen Habseligkeiten, die Sie bei der Flucht mitnehmen konnten. Zum Schluß konnten die Mitglieder der Vorstandschaft auch noch die Kleiderkammer im ehemaligen Puchtlersaal besichtigen. Dort finden die Menschen, von Kleidungsstücken, über Schuhe, Geschirr bis hin zu Schulsachen alles was sie für ein halbwegs, menschwürdiges Leben, oder für einen Neuanfang, benötigt wird.

Auf dem Bild sind die Vorstandsmitglieder des AWO Kreisverband Bayreuth-Land e.V. zu sehen, in der Mitte Frau Steuer (mit Tasche) und davor einige Kinder aus der Einrichtung
Fotos Jörg Rödel, AWO KV

Wir danken Frau Angelika Steuer und ihrem Helferkreis für die wertvolle Arbeit und wünschen Ihr für die Zukunft alles Gute und viel Kraft.

Anschließen konnte der Vorstand noch im Kurpark von Warmensteinach das von Einheimischen und Flüchtlingen gemeinsam gestaltete Projekt „Wasserspiele“ besichtigen.


AWO Kindertagesstätte und Ortsverein Glashütten bei der AWO Aktionswoche dabei!

Bei der AWO Aktionswoche 2016 haben die Kinder der AWO Kindertagesstätte in Glashütten ihre Wünsche für Flüchtlingskinder auf vorbereitete Postkarten geschrieben und zusammen mit dem AWO Ortsverein Glashütten haben wir diese "in den Himmel" geschickt. Über 50 Luftballons ließen die Kinder, Erzieher und Eltern zusammen am 11. Juni 2016 fliegen.

In der Hoffnung, dass die Wünsche in Erfüllung gehen, würden sich die Kinder freuen, wenn die ein oder andere Postkarte auch wieder den Weg "nach Hause" finden würde.


Der AWO Kreisverband fährt in den Tierpark Hellabrunn

am 02. Juli 2016 ist es wieder so weit der AWO Kreisverband Bayreuth-Land e.V.  fährt in den Tierpark Hellabrunn. Die beiden Busse die für Mitglieder und Nichtmitglieder gechartert wurden sind voll besetzt. Wir freuen uns schon über unseren Ausflug und ein paar schöne Stunden bei Elefant, Giraffe und Co.

Schauen Sie nach dem 02. Juli doch dann auch unsere Bildergalerie an, es werden bestimmt ein paar tolle Aufnahmen dabei sein.

... und für Alle, die 2016 nicht dabei sein konnten, wir werden auch 2017 wieder eine Zoofahrt machen, lassen Sie sich überraschen wo es hingeht!


Muttertagsausflug des AWO OV Warmensteinach

Am 4. Mai 2016 war es nach der Winterpause endlich wieder so weit: Die AWO startete mit Busfahrer Hans zum Muttertagsausflug.

lesen mehr ...


Landessammlung - Frühjahr 2016 vom 14. bis 20. März 2016

Die AWO: Engangiert und Lebendig

Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende!

Jetzt auch Online!
Auf der Startseite oben rechts auf den Button <Spenden> klicken!

Neues Beitrittsformular

06.03.2016

Füllen Sie einfach das Beitrittsformular am Bildschirm aus, anschließend drucken Sie dieses aus und unterschreiben es.

Dann direkt beim Ortsverein abgeben oder senden Sie es mit der Post!

Fertig!


Geschäftstelle seit Donnerstag, 25. Februar 2016 wieder erreichbar!

Unsere neue Geschätsstellenleitern Frau Monika Dietzel ist seit Donnerstag auch wieder per Telefon und Fax zu erreichen!

Hier kommen Sie zu den Kontaktdaten!


Kreiskonferenz der Arbeiterwohlfahrt Bayreuth-Land (AWO)

11. Januar 2016

Der Pegnitzer Karl Lothes führt für weitere vier Jahre den AWO-Kreisverband. Ebenfalls im Amt bestätigt wurden seine beiden Stellvertreter, Fritz Höhn aus Heinersreuth und Manfred Tölzer aus Weidenberg. Neu gewählt wurden der Glashüttener Jörg Rödel als Schriftführer und die Weidenbergerin Monika Dietzel. Die Kassiererin wird voraussichtlich auch bei der konstituierenden Sitzung zur Geschäftsführerin bestellt  Sie übernimmt diese Aufgaben von Christine Schneider aus Bad Berneck, die dieses Ehrenamt nach 30 Jahren übergab und für diese langjährige Tätigkeit nach einer Laudatio von stellvertretenden Vorsitzenden Fritz Höhn geehrt wurde. 

Der neu gewählte Vorstand: v. l. Manfred Tölzer (stellv. Vorsitzender), Fritz Höhn (stellv. Vorsitzender), Karl Lothes (Vorzitzender), Monika Dietzel (Kassiererin) und Schriftführer Jörg Rödel.
Fritz Höhn und Karl Lothes mit Christine Schneider (v. l.)

Die gesellschaftlichen Herausforderungen sah Lothes während der vergangenen vier Jahre weiter angewachsen und damit die Aufgaben, vor denen die AWO auf Bundes-, Kreis- und Ortsebene steht: „Neben der weiter aufgegangenen sozialen Schere kam verschärfend die Ankunft von Asylsuchenden aller Altersgruppen hinzu“.  Die Arbeit von Kreisverband und der zehn Ortsvereine mit Projekten unmittelbarer Hilfe für Menschen stellte er verbunden mit persönlichem Dank in den Vordergrund seines Berichts. Finanzielle Unterstützung erhielten eigene Kindergärten und Pflegeeinrichtungen ebenso wie andere Institutionen. Auch zukünftig stehen für Lothes Verbesserungen gerade für die Schwächsten in der Gesellschaft im Mittelpunkt. „Uns ist sehr wohl bewusst, dass es nicht unsere Aufgabe sein kann, die Fehler der Politik oder von Verwaltungen zu korrigieren helfen, sondern auch das Übel an der Wurzel zu packen. Lasst uns alle für eine bessere Gesellschaft kämpfen“. 

Für Informationen aus erster Hand zur Arbeit mit geflüchteten Menschen war Angelika Steuer eingeladen. Sie betreut in Warmensteinach hauptamtlich 86 Personen unterschiedlicher Nationalitäten, darunter 45 Kinder. Nach ihren Worten ist diese Arbeit nur mit der ehrenamtlichen Unterstützung  durch den örtlichen Helferkreis zu bewerkstelligen. Steuer sieht den Integrationswillen bei den Geflüchteten vorhanden: „Die Menschen wollen Kontakt haben, an der Hand genommen werden“. Die spontan unter den Delegierten gesammelten knapp 180 Euro will sie für Bastelmaterial verwenden. 

Frau Angelika Steuer berichtet von Ihrer Arbeit.

Die bisherige Kassierin Christine Schneider übte dieses Amt seit 1986 aus. Der Reihe nach arbeitete sie mit drei Kreisvorsitzenden zusammen. Für die lange Zeit wurde sie besonders geehrt. Ihren letzten Kassenbericht schloss sie mit durchweg geordneten Finanzen. Die Entlastung von Kassiererin und  den Vorstand erfolgte einstimmig. 

Einen Überblick der sozialen Herausforderungen im Freistaat gab Landtagsvizepräsidentin Inge Aures (SPD), die gleichzeitig dem AWO-Kreisverband Kulmbach vorsitzt. Von knapp 13 Mio. Einwohnern Bayerns sind 3,8 Mio. ehrenamtlich tätig, überwiegend im sozialen Bereich. Ohne deren Engagement wäre auch die bisherige Aufnahme der vielen Flüchtenden unmöglich gewesen. Auch bei der Wohnbevölkerung sah Aures sozialen Nachholbedarf vor allem für Kinder, Familien und Frauen. Krippenplätze gibt es nur für 28% der anspruchsberechtigten Kinder. Umfragen ergaben einen Bedarf von 41%, was 20.000 fehlende Plätze bedeutet. Dringende Änderungen sah sie außerdem geboten bei der Anpassung der Öffnungszeiten von Kindergärten und Krippen an die Arbeitswelt. Niedrige Frauenlöhne führten später zu Armut bei Rentenbezug. Weitere Aufgabenfelder beschrieb Aures in der Bildungspolitik und Schulpflicht für Flüchtlingskinder sowie der notwendigen Integration der Asylsuchenden. Hierbei sah sie auch alle Vereine beispielsweise im Sport und darüber hinaus gefordert. 

Inge Aures (SPD) Landtagsvizepräsidentin bei Ihrem engagiertem Vortrag und Karl Lothes.

Die anschließende geheime Wahl der Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands erfolgte ohne Gegenstimmen. Dieselbe Einigkeit herrschte auch bei der offenen Wahl der Beisitzer, den Vorsitzenden der Ortsvereine und Stellvertreter, sowie bei den beiden Revisoren.  

(Bilder: Albert Diller und Jörg Rödel)


Berichte und Bilder von den Weihnachtsfeiern der Ortsvereine


Besuchen Sie unser Archiv ...

... um sich über die Aktivitäten des AWO Kreisverband Bayreuth Land e.V. in den letzen Jahren zu informieren.

 ... hier geht es zum Archiv.